News

& Angebote

Genießen statt frieren!

Freuen Sie sich schon auf entspannte Abende, an denen Sie drinnen bei einem guten Gläschen den kurzen Tag zu Ende gehen lassen? Draußen ist es dunkel und die Natur hat sich weitgehend in den Winterschlaf begeben. Vielleicht ist auch schon alles von einem weißen Winterkleid bedeckt.
Wäre doch schade, wenn Sie da frieren müssten …

Da können wir Abhilfe schaffen und stellen Ihnen heute einige interessante Tipps und Produkte vor, dank derer Sie es auch im Wohnmobil oder Caravan richtig gemütlich warm haben können!

Reduziert im November

angebote november

 

 

Richtig heizen beim Wintercamping

Womo heizen1

Um es beim Herbst-und Wintercamping richtig schön warm zu haben braucht man ein funktionierendes Heizsystem für den Caravan oder das Wohnmobil. In der Regel kommen Gasheizungen vom Hersteller Truma zum Einsatz. Beim Heizen mit Gas sollten Sie die notwendigen Reserven an Bord haben und die Funktionsfähigkeit der Heizungstechnik sicherstellen. Eine 11-Kilo-Flasche hält in der Regel 3 Tage, dann muss sie getauscht werden. Wir empfehlen Ihnen ein automatisches Umschaltventil – es lässt selbstständig die Reserveflasche ans Netz gehen. Falls Sie manuell umschalten, ist ein Enteisungsspray für den Gasflaschenanschluss sinnvoll.
Heizen Sie vorausschauend! Beachten Sie lange Aufheizzeit des Wohnwagens und beginnen Sie früh genug mit dem Heizen. Auch bei längerer Abwesenheit sollten Sie den Caravan nicht auskühlen lassen und auf kleiner Flamme weiterheizen.
Beim ersten Aufheizen vor Ort empfehlen wir Ihnen im Fahrzeuginneren alle Klappen und Schranktüren aufzumachen um die Wärme gleichmäßig im Raum zu verteilen. Nachts die Rollos nicht ganz zu machen, denn durch das Atmen beschlägt die Scheibe und am nächsten Tag läuft unter Umständen richtig viel Kondenswasser die Scheibe hinunter. Wegen des vergleichsweise kleinen Raumvolumens ist es aber auch tagsüber wichtig, Schwitzwasser zu vermeiden, also: regelmäßig stoßlüften und aufheizen. Kalte Außenluft ist trocken und kann, wenn sie erwärmt wird, viel Feuchtigkeit aufnehmen!
Die Lüftungsklappen müssen beim Heizen auch im Winter offen sein. Dachkamine brauchen bei starkem Schneefall eine Verlängerung damit sie nicht mit Schnee verstopfen. Bei Nacht kann man die Heizung runterschalten.
Alternativen zur klassischen Gasheizung stellen Hybrid- und Dieselheizungen dar. Truma bietet für ihre Gasheizungen Hyprid-Lösungen an. Die Gasheizung Combi ist wahlweise mit einer Zusatzelektroheizung ausgestattet. Alternativ gibt es die Truma Combi auch als Diesel-Variante mit und ohne Elektoheizung. Die Truma VarioHeat kann durch ein E-Kit ergänzt werden. Der Hersteller Webasto bietet mit Diesel-Luftheizungen und Diesel-Wasserheizungen zwei unterschiedliche Lösungsansätze an.
Ergänzend zur fest verbauten Heizung ist ein kleiner Elektroheizer  angebracht, weil die Gasheizung auch mal stillstehen könnte. Um das Vorzelt zu beheizen, eignet sich ein mobiler Gasofen, beispielsweise der Vulkana Katalytofen.
Abschiessend ein kleiner Tipp: Lassen Sie bitte nachts das Umluftgebläse Ihrer Gas- oder Dieselheizung eingeschaltet – sonst frieren über Nacht die Wasserschläuche ein.
Wir wünschen viel Spaß (und wohlige Wärme) bei Wintercamping!

 

Truma Heat Hybrid -  Maximale Flexibilität beim Heizen

truma

varioheatMit der Truma Combi E können Sie zwischen den Energieträgern Strom und Gas wählen. Egal, ob Sie Ihr Fahrzeug heizen möchten oder Warmwasser benötigen, nutzen Sie stets die Energiequelle, die gerade am besten für Sie passt: rein elektrisch, Gas / Diesel oder den Mischbetrieb. Das ist ökonomisch sinnvoll – denn die Anlage ist sehr effizient und Sie können die jeweils günstigere Betriebsart wählen. Und sie ökologisch, denn im Elektrobetrieb erzeugt sie keine Emissionen. Die kompakte Truma VarioHeat wird ebenfalls mit Gas betrieben, lässt sich aber spielend mit dem Truma E-Kit zur Kombi-Heizung mit elektrischer Zusatzheizung erweitern. Das heizt Ihrem Fahrzeug mit 2 x 900 Watt ordentlich ein!

 

 

 

 

 

Webasto - die Alternative zur Gasheizung

webasto bild

Heizen mit Diesel heißt maximale Unabhängigkeit. Der Kraftstoff kommt direkt aus dem Fahrzeugtank und gerade beim Wintercamping kann man sich das häufige Wechseln von Gasflaschen ersparen. Die Webasto Diesel-Heizungen sind absolut geruchsfrei und zeichnen sich durch einen geräuscharmen und effizienten Betrieb aus. Die Geräte lassen sich auch nachrüsten und können parallel zu bestehenden Gasheizungen eingesetzt werden, um den Gasbedarf drastisch zu reduzieren.

Webasto Air Top 2000Es gibt zum einen Diesel-Luftheizungen, die die erzeugte Warmluft gleichmäßig im Wohnmobil verteilen, um eine konstante Temperatur zu gewährleisten. Zum anderen gibt es Diesel-Wasserheizungen, die die warme Luft über die Luftauslässe im Armaturenbrett abgeben. Webasto Thermo Top EvoDiese Heizung dient speziell für die Erwärmung des Fahrerbereichs und zum Vorwärmen des Motors vor dem Fahrzeugstart.

Servicepartner von: servicepartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok