News

& Angebote

Nach der Saison ist vor der Saison … fast :-)

Wenn der Caravan Salon in Düsseldorf die Pforten schließt und die Bäume ihr buntes Kleid anziehen, sind das deutliche Zeichen dafür, dass die Campingsaison zu Ende geht. Seit Jahrzehnten ist dieser Termin in den Köpfen von Camping- und Caravaning-Enthusiasten fest verankert: Hier reist man zum Saisonabschluss hin, hier wird Resumee gezogen. Gleichzeitig ist diese für die Campingbranche wichtige Messe vor allem ein Signal des Aufbruchs, denn hier wird gezeigt, was im folgenden Jahr die Trends dieser immer beliebteren Art des Reisens sein werden. So gesehen ist die Messe also auch der Startschuss für die neue Saison.

Reduziert im Oktober

angebote

 

 

Der Caravan Salon 2019 - ein voller Erfolg

csd impression

Die Rekord-Zulassungszahlen für Wohnmobile der vergangenen Monate ließen es schon erahnen – dieses Jahr würde der Caravan Salon ein voller Erfolg werden. Und so hat die Leitmesse der Camping- und Caravaning-Branche in diesem Jahr die Erwartungen weit mehr als erfüllt. Es kamen mit 268.000 so viele Besucher wie noch nie nach Düsseldorf! Vor allem an den beiden Wochenenden war in den Messehallen richtig was los.
Aus Ausstellersicht kann Frankana Freiko, Großhändler für Camingzubehör, das nur bestätigen: Die Informationslust der Kunden war riesig.
Am Messestand von Frankana Freiko kamen die Sonnensegel von BENT dank ihres pfiffigen und durchdachten Designs besonders gut an. Unter farbenfrohem Canvas konnten Messebesucher in einer kleinen Wohlfühloase auf bunten Teppichen entspannen und kurzfristig dem Messetrubel entfliehen.
Viel Aufmerksamkeit erfuhr der Frankana Freiko „Tag der Camper“. Der dieses Jahr zum ersten Mal durchgeführte Aktionstag wurde zusammen mit vielen Camping-Fachbetrieben in Deutschland gefeiert. Es warteten viele Angebote beim Handel für die interessierten Kunden.
Freuen Sie sich schon heute auf den nächsten „Tag der Camper“. Gefeiert wird dieser immer am 2. Samstag im Mai – in 2020 somit am 9. Mai.

 

Ausgemacht - 3 Trends auf dem Caravan Salon:

Trend Licht

Die LED-Technologie macht's möglich: Kraftvolle und energiesparende Lichtquellen sind serienmäßig in den Beleuchtungsanlagen der neuen Fahrzeugmodelle verbaut. Das schont die Batterie und erhöht die Sicherheit!
Aber auch im Fahrzuginneren machen die Hersteller regen Gebrauch von der LED-Technologie. Auch hier kommen die vielseitigen und sparsamen Lichtträger in den raffiniertesten Kombinationen zu Einsatz. Dimmbar, indirekt strahlend und geschickt verbaut, können auch in kleineren Fahrzeugen tolle Beleuchtungskonzepte realisiert werden, die stets für die richtige Stimmung sorgen.

Trend Vernetzung

Was im sogenannten Smart-Home, also dem vernetzten Heim mit intelligent steuerbarer Sichheits-, Versorgungs- und Energietechnologie bereits Einzug gehalten hat, spiegelt sich auch im vernetzten Wohnmobil wider: Im Mittelpunkt steht das Smartphone, mit dem der Fahrzeughalter so gut wie alles in seinem Fahrzeug steuern kann. Truma zum Beispiel bietet schon länger die Option, Heizung und Klimaanlage per App zu starten. Füllstände von Gas, Frisch- und Abwasser können per App abgefragt werden. Die Überwachung des durch Alarmanlage gesicherten Wohnmobils, von jedem beliebigen Punkt aus, ist eine weitere Option.

Trend Vans

Ein Trend, der sich schon in den vergangenen Jahren abzeichnetete, war dieses Jahr unübersehbar: Das Angebot und die Nachfrage nach kleineren Campingbussen und Kastenwagen steigen weiter. Das mag zum einen daran liegen, dass diese Fahrzeuge für viele den Einstieg ins mobile Reisen darstellen, da sie auch mit begrenztem Budget erschwinglich sind. Zum anderen daran, dass sie schlichtweg auch praktisch im Alltag einsetzbar sind.
Und: Es gibt mittlerweile umfassendes Zubhör – extra für den VAN-Bereich. Die Messe in Düsseldorf reagierte auf die gesteigerte Nachfrage mit mehr Ausstellungplatz – in 2 Messehallen.

(Fotos: Messe Düsseldorf / ctillmann)

Neue Abgasnorm auch für Wohnmobile

20573268

 Seit dem 1. September 2019 ist die neue Abgasnorm Euro 6d-TEMP für Neuwagen Pflicht. Sie gilt auch für neu zugelassene Wohnmobile. "TEMP" steht für "temporär", denn die neue Norm ist eine Übergangslösung hin zur wesentlich strengeren Abgasnorm 6d, die ab 1.1.2021 in Kraft tritt.
Neufahrzeuge wie z. B. der Fiat Ducato, der Ford Transit der Renault Traffic erfüllen diese Norm dank neuer Motoren und aktiver Abgasreinigung – spätestens ab Modelljahr 2020.
Fahrzeuge mit Euro 6d sind im Echtbetrieb sauber. Hier ist das Risiko sehr gering, in den nächsten Jahren in Deutschland von innerstädtischen Fahrverboten betroffen zu sein.
Zusätzlich wurde mit Euro 6d-Temp das RDE-Verfahren eingeführt. Dieses Prüfverfahren soll anhand von echten Fahrversuchen realistische Abgaswerte ermitteln.
Wann es eine der neuen Norm entsprechende blaue Plakette geben wird, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Servicepartner von: servicepartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok