News

& Angebote

Nach der Saison ist vor der Saison … fast :-)

Wenn der Caravan Salon in Düsseldorf die Pforten schließt und die Bäume ihr buntes Kleid anziehen, sind das deutliche Zeichen dafür, dass die Campingsaison zu Ende geht. Seit Jahrzehnten ist dieser Termin in den Köpfen von Camping- und Caravaning-Enthusiasten fest verankert: Hier reist man zum Saisonabschluss hin, hier wird Resumee gezogen. Gleichzeitig ist diese für die Campingbranche wichtige Messe vor allem ein Signal des Aufbruchs, denn hier wird gezeigt, was im folgenden Jahr die Trends dieser immer beliebteren Art des Reisens sein werden. So gesehen ist die Messe also auch der Startschuss für die neue Saison.

Reduziert im Oktober

angebote

 

 

Der Caravan Salon 2019 - ein voller Erfolg

csd impression

Die Rekord-Zulassungszahlen für Wohnmobile der vergangenen Monate ließen es schon erahnen – dieses Jahr würde der Caravan Salon ein voller Erfolg werden. Und so hat die Leitmesse der Camping- und Caravaning-Branche in diesem Jahr die Erwartungen weit mehr als erfüllt. Es kamen mit 268.000 so viele Besucher wie noch nie nach Düsseldorf! Vor allem an den beiden Wochenenden war in den Messehallen richtig was los.
Aus Ausstellersicht kann Frankana Freiko, Großhändler für Camingzubehör, das nur bestätigen: Die Informationslust der Kunden war riesig.
Am Messestand von Frankana Freiko kamen die Sonnensegel von BENT dank ihres pfiffigen und durchdachten Designs besonders gut an. Unter farbenfrohem Canvas konnten Messebesucher in einer kleinen Wohlfühloase auf bunten Teppichen entspannen und kurzfristig dem Messetrubel entfliehen.
Viel Aufmerksamkeit erfuhr der Frankana Freiko „Tag der Camper“. Der dieses Jahr zum ersten Mal durchgeführte Aktionstag wurde zusammen mit vielen Camping-Fachbetrieben in Deutschland gefeiert. Es warteten viele Angebote beim Handel für die interessierten Kunden.
Freuen Sie sich schon heute auf den nächsten „Tag der Camper“. Gefeiert wird dieser immer am 2. Samstag im Mai – in 2020 somit am 9. Mai.

 

Ausgemacht - 3 Trends auf dem Caravan Salon:

Trend Licht

Die LED-Technologie macht's möglich: Kraftvolle und energiesparende Lichtquellen sind serienmäßig in den Beleuchtungsanlagen der neuen Fahrzeugmodelle verbaut. Das schont die Batterie und erhöht die Sicherheit!
Aber auch im Fahrzuginneren machen die Hersteller regen Gebrauch von der LED-Technologie. Auch hier kommen die vielseitigen und sparsamen Lichtträger in den raffiniertesten Kombinationen zu Einsatz. Dimmbar, indirekt strahlend und geschickt verbaut, können auch in kleineren Fahrzeugen tolle Beleuchtungskonzepte realisiert werden, die stets für die richtige Stimmung sorgen.

Trend Vernetzung

Was im sogenannten Smart-Home, also dem vernetzten Heim mit intelligent steuerbarer Sichheits-, Versorgungs- und Energietechnologie bereits Einzug gehalten hat, spiegelt sich auch im vernetzten Wohnmobil wider: Im Mittelpunkt steht das Smartphone, mit dem der Fahrzeughalter so gut wie alles in seinem Fahrzeug steuern kann. Truma zum Beispiel bietet schon länger die Option, Heizung und Klimaanlage per App zu starten. Füllstände von Gas, Frisch- und Abwasser können per App abgefragt werden. Die Überwachung des durch Alarmanlage gesicherten Wohnmobils, von jedem beliebigen Punkt aus, ist eine weitere Option.

Trend Vans

Ein Trend, der sich schon in den vergangenen Jahren abzeichnetete, war dieses Jahr unübersehbar: Das Angebot und die Nachfrage nach kleineren Campingbussen und Kastenwagen steigen weiter. Das mag zum einen daran liegen, dass diese Fahrzeuge für viele den Einstieg ins mobile Reisen darstellen, da sie auch mit begrenztem Budget erschwinglich sind. Zum anderen daran, dass sie schlichtweg auch praktisch im Alltag einsetzbar sind.
Und: Es gibt mittlerweile umfassendes Zubhör – extra für den VAN-Bereich. Die Messe in Düsseldorf reagierte auf die gesteigerte Nachfrage mit mehr Ausstellungplatz – in 2 Messehallen.

(Fotos: Messe Düsseldorf / ctillmann)

Neue Abgasnorm auch für Wohnmobile

20573268

 Seit dem 1. September 2019 ist die neue Abgasnorm Euro 6d-TEMP für Neuwagen Pflicht. Sie gilt auch für neu zugelassene Wohnmobile. "TEMP" steht für "temporär", denn die neue Norm ist eine Übergangslösung hin zur wesentlich strengeren Abgasnorm 6d, die ab 1.1.2021 in Kraft tritt.
Neufahrzeuge wie z. B. der Fiat Ducato, der Ford Transit der Renault Traffic erfüllen diese Norm dank neuer Motoren und aktiver Abgasreinigung – spätestens ab Modelljahr 2020.
Fahrzeuge mit Euro 6d sind im Echtbetrieb sauber. Hier ist das Risiko sehr gering, in den nächsten Jahren in Deutschland von innerstädtischen Fahrverboten betroffen zu sein.
Zusätzlich wurde mit Euro 6d-Temp das RDE-Verfahren eingeführt. Dieses Prüfverfahren soll anhand von echten Fahrversuchen realistische Abgaswerte ermitteln.
Wann es eine der neuen Norm entsprechende blaue Plakette geben wird, ist allerdings noch nicht abzusehen.

Reduziert im September

angebote

 

 

 

Onlineumfrage und Bilderrätsel – tolle Preise winken!

Rebus

Nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit – lösen Sie das Bilderrätsel und beantworten uns anlässlich des Caravan Salons einige Fragen.
Dann haben Sie die Chance auf einen der tollen Gewinne:

Hauptpreise

 

Hier geht's direkt zum Gewinnspiel.

 

Caravan Salon – vorbeikommen, mitspielen & gewinnen!

Dalliclick

Kennen Sie noch das Schnelligkeitsquiz aus der beliebten Spielshow Dalli Dalli? Es gilt, um die Wette Bilder zu erraten, die Stück für Stück aufgedeckt werden. Kommen Sie um 14.00 Uhr an den Messestand von Frankana Freiko (Halle 13, Stand A45) und spielen Sie eine Runde mit.

 

Tagespreise

 

 

Fiamma Zwischengrößen

Fiamma

Markisen (fast) nach Maß!
wussten Sie schon? Frankana Freiko bietet Ihnen jetzt eine noch größere  Auswahl an Markisen in den unterschiedlichsten Größen der Firma Fiamma. Dadurch sind Sie flexibler bei der Kaufentscheidung zu Ihrer Wunsch-Markise.

Bei der richtigen Wahl gibt es sehr viel zu beachten. Jeder möchte die größtmöglich Schattenfläche haben. Dennoch sind Fenster und Türen zu berücksichtigen. Das ist besonders wichtig, wenn man mal eine Seitenwand oder ein Markisenzelt ergänzen möchte. Oft kommt es vor, dass eine 450 cm lange Markise wegen 10 cm zu kurzem Dach nicht montiert werden kann. Dann wird in der Regel auf eine 50 cm kürzere Markisen (400 cm) zurückgegriffen. Genau für solche Fälle hat Fiamma jetzt eine Lösung und bietet für Ihre Markisenmodelle F45S und F80S zusätzliche Größen an. Die F45S gibt es von 350 cm bis 450 cm im 25 cm Raster. Bei der Dachmarkise F80S gibt es die Größen 290, 320, 340, 370, 400, 425 und 450 cm. Fragen Sei Ihren Frankana Freiko Fachhändler.

 

ist es nicht herrlich zu campen? Es gibt so tolle Gegenden die sich gerade mit einem kleineren Wohnmobil oder VAN perfekt erkunden lassen. Irland zum Beispiel ist ein ideales Reiseland für die Kompaktklasse – enge Straßen, schnell wechselnde Wetterbedingungen … . Am Ende dieses Newsletters finden Sie einen Reisebericht über dieses schöne Reiseland.
Das monatliche Angebot präsentiert Ihnen praktisches VAN-Zubehör zum kleinen Preis. Wenn Sie noch mehr Ausrüstung benötigen, finden Sie diese auch im aktuellen VAN-Katalog 2019.

Ihr Caravan Thein - Team

Reduziert im August

angebote

 

 

 

Der VAN-Katalog – Zubehör nach Maß

Banner Newsletter

Den aktuellen Katalog speziell mit Kastenwagenzubehör erhalten Sie vor Ort bei uns. Auf 108 Seiten zeigt er ein speziell für Kastenwagenurlauber zusammengestelltes Sortiment, das keine Wünsche offen lässt. Zur Online-Version geht es hier.

Der Caravan Salon 2019 beginnt

Banner CSD

Am 31. August beginnt der diesjährige Caravan Salon in Düsseldorf. Besuchen Sie den Frankana Freiko Messestand (Halle 13 Stand A45). Gerne präsentieren Ihnen die MitarbeiterInnen dort die neuesten Trends aus dem Bereich Zubehör. Gäste und Fans dürfen sich beim diesjährigen Gewinnspiel am Stand wieder auf tolle Preise freuen. Zudem winken auch online wieder attraktive Gewinne!

Die Caravan Thein Messestände befinden sich heuer bei:

Halle 9/ Stand B3 und
Halle 14/ Stand A22

 

Discover Ireland …

Titel definitiv

Autorenreisebericht
Um es vorwegzuschicken … Irland ist das ideale Reiseland für Vans und kleine Wohnmobile. Dafür gibt es mehrere sehr gute Gründe. Das Wetter – Irland bedient sein gängiges Klischee – es regnet. Auch wenn es deutlich wärmer und trockener war, als erwartet, konnte man doch den täglichen Regenguss beinahe einplanen. Von daher empfiehlt es sich, ein Dach über dem Kopf zu haben, dass auch wirklich dicht hält. Der zweite gute Grund für einen Van ist die gefühlte durchschnittliche Straßenbreite: In Irland ist alles etwas schmäler (gerade die kleineren Bundesstraßen und Nebenstrecken kann man mit geteerten Feldwegen bei uns vergleichen) und deutlich kurvenreicher. Da kann es mit einem großen Wohnmobil richtig eng werden. Ein weiteres Argument: In einem Van sitzt man erhöht, auch das kann vorteilhaft, um den Überblick zu behalten (in Irland herrscht wie in England Linksverkehr!).

Weiterlesen

 

Hier geht es um eine uralte Errungenschaft der Menschheit – das Grillen.
Große Worte für ein Freizeitvergnügen, werden Sie vielleicht sagen.
Mitnichten! Denn die Zubereitung von Fleisch über offenem Feuer gibt es tatsächlich fast so lange, wie der Mensch das Feuer beherrscht – also schon sehr, sehr lange.
Allerdings hat das Garen von Fleisch über Feuer gerade in den letzten 100 Jahren einen echten Wandel vollzogen. War es früher für die Ernährung existentiell, so ist es heute eher ein gesellschaftliches Event mit Unterhaltungscharakter geworden. Es hat sich eine Grillkultur mit großer Eigendynamik entwickelt, gerade was den Erfindergeist von Grillprofis betrifft.
In unserem Monatsangebot für Juli bieten wir Ihnen tolle Artikel an, die das Grillen noch attraktiver machen.

Ihr Caravan Thein - Team

Reduziert im Juni

angebote

 

 

 

Eine kurze Geschichte des Grillens

Steinzeitgriller

Zu Beginn der „Mensch-Feuer-Geschichte“ wurden wohl flache Gruben im Boden genutzt, um die indirekte Hitze auf Fleisch einwirken zu lassen. Die Art und Weise wie im Laufe der Jahrtausende Fleisch gegart wurde unterscheidet sich von Kultur zu Kultur. In China und Frankreich legte man das Fleisch beispielsweise auf erhitzte Steine; in Südamerika wurden Holzroste in Wasser getränkt um Fleisch so über dem Feuer zubereiten. In der Antike wurden im römischen Pompeji sogar schon Grills bzw. Kochstellen aus Metall mit integriertem Rost genutzt!

Während in Vorzeiten die Fleischzubereitung über Feuer eine überlebenswichtige Notwendigkeit war, tritt beim modernen Grillen, wie wir es heute kennen, der Freizeitaspekt in den Vordergrund. Die moderne Grillkultur entwickelte sich erst in der zweiten Hälfte des 19. Jhs., als in den USA vom Sklaventum befreite Afroamerikaner in die Nordstaaten zu emigrierten. Das sog. „Barbecue“, den Blues und den Jazz nahmen sie dorthin mit.
Ursprünglich kam der Begriff von „barbacoa“. Dieses mexikanisch-spanische Wort wurde vom indigenen Ausdruck «buccan» abgeleitet, der den Holzrost bezeichnete, auf dem das Fleisch gegart wurde. Die Indianer der Karibik und Südamerikas wussten schon lange vor der Kolonisierung, welch vorzügliche Resultate das langsame Erwärmen von Fleisch im Rauch erzielte. In der Karibik übernahmen die aus Westafrika eingeschleppten Sklaven dann diese Art der Zubereitung. Der westafrikanische Stamm der „Hausa“ nannte eine besondere Art der schonenden Fleischzubereitung „babbake“; der Begriff kann also auch von dort herrühren.

Aus der Karibik gelangte das Wissen dann in die Südstaaten der USA – der Wiege des Barbecues – ganz besonders North und South Carolina. Zu Beginn des 20. Jhs. fand das „Barbecue“ seinen Eingang in die Ess- und Freizeitkultur der weißen Bevölkerung der amerikanischen Nordstaaten.
Das Fleisch wurde zu dieser Zeit hauptsächlich auf offenen Ziegelsteingrills gegart, diesen unbeweglichen Mauerwerken mit unkontrollierbarem Flammenschlag, die bei schlechtem Wetter versagten.
Das alles ärgerte George Stephen so sehr, dass er 1952 den ersten Kugelgrill erfand. Dafür benutzte er die Unterseite zweier Bojen und funktionierte diese zu einem Grill mit Deckel um.
Nach dem Sieg der Alliierten im Zweiten Weltkrieg brachten die amerikanischen Besatzer ihre Grillkultur nach Europa mit. Der Wohlstand blühte und das Grillen wurde auch in Deutschland zu einem festen Bestandteil der amerikanisch beeinflussten Lebensweise.

Grillen … mit Sicherheit

safegriller2

Grillen mit Holzkohle

  • Auf den richtigen Standort achten: Niemals in geschlossenen Räumen grillen – freigesetztes Kohlenmonoxid kann innerhalb von Minuten tödlich sein.
  • Genügend Abstand zu brennbaren Dingen, wie z. B. Hecken oder Sonnenschirmen etc. halten.
    Beim Grillen in der Natur Waldbrandgefahr-Hinweise beachten!
  • Grill auf ebenem und tragfähigem Grund aufstellen.
  • Einen Anzündkamin verwenden, in dem die Kohle sicher mit einem festen Grillanzünder zum Brennen gebracht wird.
  • Niemals Benzin oder Spiritus zum Anzünden verwenden.
    Verpuffungsgefahr! Schwere Verbrennungen möglich!
  • Schuhe tragen. Gefahr, auf herabfallende glühende Kohlestückchen zu treten.
  • Grillhandschuhe tragen, um Verbrennungen zu vermeiden.
  • Im Fall eines Brandes, Grill nicht mit Wasser löschen.
    Einen verschließbaren Grill wenn möglich zuzuklappen
  • Ein Feuerlöscher sollte schnell zur Hand sein.

Grillen mit Gas

  • Die Funktionsweise des Gerätes kennen. Am besten die Gebrauchsanweisung studieren.
  • Vor dem Grillen Schläuche, Druckminderer und Ventile auf ihre Dichtigkeit hin prüfen.
  • Gasschläuche können porös werden – ein Austausch alle 10 Jahre ist Pflicht.
  • Schläuche dürfen Hitze nicht ausgesetzt werden.
  • Gasflaschen (auch leere!) sicher stehend lagern.
  • Beim Transport der Gasflaschen die Schutzkappe für den Ventilanschluss aufstecken.
  • Das Zünden des Grills darf nur mit geöffneter Grillhaube erfolgen.
  • Nie beim Anzünden über den Grill beugen.
  • Wenn der Brenner innerhalb von ca. 10 Sekunden nicht zündet, die Gaszufuhr schließen und nochmals alle Schnittstellen kontrollieren.
  • Den nächsten Startversuch erst nach einigen Minuten machen, um sicher zu sein, dass sich kein verpuffbares Gas im Grill befindet.

Wer auf alle Sicherheitsvorkehrungen achtet und sich vor allem mit dem individuellen Grillgerät befasst, kann das Risiko von Unfällen beim Grillen drastisch reduzieren.

Komfortwochen bei Dometic

0219 19 net banner komfortwochen ic 476x250 de

 

Die Farbe Blau steht für vieles. Gerne wird sie mit Technik und Kälte in Verbindung gebracht. Auch bei uns wird die Farbe Blau symbolisch für Kühlung und Klimatisierung eingesetzt.
Anders wird der Begriff blaue Stunde verwendet – er bezieht sich auf die besondere Färbung des Himmels während der Zeit der Dämmerung nach Sonnenuntergang. Besonders geprägt wurde er von Schriftstellern und Dichtern, die ihn häufig mit Sehnsucht und Gefühlen des Loslassens / des Entspannens gleichsetzten. In den wunderschönen blauen HighQ Blueline Campingstühlen und Relaxsesseln von Frankana Freiko können Sie Ihre ganz persönliche blaue Stunde genießen.
Machen Sie also ruhig mal blau und genießen Sie den Sommerabend an einem tiefblauen See oder am blauen Meer bei einem kühlen Drink mit Blue Curaçao! Das entsprechende Rezept dafür finden Sie auch in diesem Newsletter.

Ihr Caravan Thein - Team

 

 

Reduziert im Juni

angebote

HighQ Sitzmöbel mit höchstem Komfort

HiQ Blueline

Die HighQ Sitzmöbel gab es bisher in den Farben anthrazit und hellgrün. Seit dieser Saison erhalten Sie sie auch in schickem Dunkelblau. Diese schmutzunempfindliche Farbe harmoniert hervorragend mit Vorzelt- oder Markisendekors, die meist auch in Blau- / Grau- und Weißtönen gehalten sind.
Langlebiger Komfort in Kombination mit angenehmem Luxus – das ist es, was die HighQ-Serie auszeichnet. Das Zusammenspiel von ergonomisch gepolstertem hochwertigen Stoffbezug und einem stabilen Grundgestell, erfüllt höchste Ansprüche an Qualität und Behaglichkeit.

  • Campingstuhl HighQ Basic (Art.-Nr. 601/120):
    Durchgezogene Sitzfläche, 7-fach verstellbare Rückenlehne, ergonomisch geformte Polster und Armlehnen
  • Campingstuhl HighQ Comfortable (Art.-Nr. 601/121):
    Zusätzlich stufenlos verstellbares, ergonomisch geformtes Kopfpolster
  • Relaxsessel HighQ (Art.-Nr. 601/124):
    Stufenlos arretierbare Rückenlehne, individuell einstellbares, entspanntes Liegen, abnehmbarer Bezug für eine leichte Reinigung
  • Fußauflage (Art.-Nr. 601/122):
    Passend zu allen Stühlen/Sesseln der HighQ-Serie
  • Hocker HighQ (Art.-Nr. 601/123):
    Passend die zu anderen Sitzmöbeln der HighQ-Serie

 

 

Auf Ihr Spezielles!

Cocktail

Zu guter Letzt noch ein kleiner Tipp von uns für einen leckeren, alkoholfreien Cocktail:
Genehmigen Sie sich doch einen erfrischenden "Swimming Pool".
So bereiten Sie ihn für 2 Personen zu: Den Rand des Glases mit Zitronensaft befeuchten und mit Kokosraspeln einen Rand für die Dekoration machen. 4 Eiswürfel in das Glas geben. Den Rest der Zutaten im Shaker gut mixen. Ins Glas abseihen und mit Strohhalm servieren.

16 Würfel Eis
4 cl Blue Curaçao, alkoholfrei (Sirup)
4 cl Kokossirup
4 cl Sahne
300 ml Ananassaft
20 ml Zitronensaft
2 EL Kokosraspel
Zubereitung: ca. 5 Min

Wir wünschen viel Spaß beim Genießen!

 

Servicepartner von: servicepartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok