News

& Angebote

Die gute Nachricht lautet: Camping ist möglich … immer und überall. Das war in den zurückliegenden Wochen sicher dem milden Wetter geschuldet. Und trotz sinkender Temperaturen lässt sich die Saison verlängern, wenn man sich intelligent auf die Gegebenheiten einstellt – Dank vielseitigem Zubehör und immer besserer Fahrzeugausstattung. Heute geben wir Ihnen praktische Tipps zu relevanten Themen wie Isolation und Beleuchtung.

Viel Spaß bei Herbst-Camping wünscht Ihr Caravan Thein Team!

Angebote des Monats

Angebot Header November

 Ohne Titel

Der Winter kommt bestimmt - richtig isolieren

Isolierung

 

Immer mehr Camper sind ganzjährig mit ihrem Wohnmobil unterwegs. Dabei will man sowohl in winterreichen Regionen als auch in wärmeren Gefilden eine angenehme Temperatur im Fahrzeug haben. Aber was nutzt die beste Versorgungstechnik wie Heizung oder Klimaanlage im Camper bei schlechter Isolierung. Leider gibt es im und am Wohnmobil viele Stellen, die einen Temperaturverlust begünstigen.
Zum Glück existieren aber für die meisten dieser „Lecks“ intelligente Lösungen!
Hier einige Tipps für dauerhafte und temporäre Wärme-, Innen- und Außendämmung:

Fahrerhaus
Das Fahrerhaus stellt bei teilintegrierten Fahrzeugen und Vans eine Schwachstelle dar, da dieser Bereich zum Motor hin und nach unten werkseitig wenig isoliert ist. Dauerhafte Nachrüstungen sind hier nicht möglich.
Für die vorrübergehende Isolierung des Fahrerhauses gibt es passgenaue Dämm-Matten. Diese werden auf dem Boden der Fahrerkabine eingelegt. Achtung! Dämmmatten dürfen nur bei Fahrzeugstand nicht während der Fahrt eingelegt werden.
Von außen werden isolierende Thermomatten passgenau über die Bereiche Fenster, Türen und Motorhaube gespannt. Von innen können die Fenster zusätzlich mit Thermomatten bestückt werden. Wichtiger Hinweis: Da sich bei niedrigen Aussentemperaturen hier leicht Schwitzwasser hinter der Thermomatte bildet, sollte diese Methode besser nur im Sommer angewendet werden.

Fahrzeugboden
Im Van bzw. Kastenwagen ist die Isolierung des Fahrzeugbodens eine Schwachstelle. Das liegt oft daran, dass von Herstellerseite kein doppelter Boden eingebaut wird, um die volle Höhe des Fahrzeugs zu nutzen und Gewicht zu sparen. Größere Fahrzeuge haben in der Regel einen Doppelboden. Sollte es Ihnen kalt an den Füßen werden, können Sie mit ausgelegten Teppichen selber Abhilfe schaffen.
Eine isolierende Wirkung haben Bodenschürzen. Von außen angebracht schließen Bodenschürzen die Lücke zwischen Boden und Unterkannte und schützen so die Fahrzeugbodenunterseite vor Zugluft. Sie können über Keder oder magnetisch angebracht werden.

Fenster
Bei modernen Freizeitfahrzeugen sind Isolationsfenster im Allgemeinen bereits eingebaut. Sollte mal ein zusätzliches Fenster benötigt werden, können Sie das über Ihren Camping-Fachbetrieb in der gewünschten Größe nachrüsten lassen. Zusätzlich lassen sich Fenster selbstverständlich auch mit passend konfektionierten Thermomatten, Rollos und Vorhängen dämmen.

Dach & Wände
Herstellerseitig sind Wände und Dach meistens bereits isoliert. Der Aufbau erfolgt in Schichten nach dem Sandwich- bzw. Zwiebelschalenprinzip. Jede Schicht erfüllt dabei eine bestimmte Funktion. Die äußerste Schicht besteht entweder aus Aluminium oder zunehmend auch aus leichterem GFK. GFK ist ein Glasfaserverstärkter Kunststoff, der widerstandsfähiger und flexibler zu verarbeiten ist. Fahrzeugdächer werden heute meist aus GFK gefertigt. Die Innendämmung besteht aus einer Dämmschicht aus steifem und wasserabweisenden XPS-Schaum. Den Abschluss bilden Furnierplatten in Dekoren nach Wahl.
Zum Nachrüsten sind Thermovorhänge für Hecktüren oder als Trennung zwischen Fahrerhaus und Wohnbereich erhältlich.

 

Lights on!

lights

Die abends schneller einbrechende Dunkelheit verlangt nach zusätzlichem Licht, wenn man noch Zeit im Freien verbringen will.
Hier finden Sie die für Sie passende Beleuchtung: https://www.frankana.de/de/elektrik/lampen-leuchten.html

 

 

 

Der Caravan Salon 2019 hat wieder gezeigt: Camping ist ein Abenteuer und bietet viele ungeahnte Möglichkeiten. Dank ihrer hohen Entwicklungsdynamik und Anpassungsfähigkeit an die Herausforderungen einer sich wandelnden Welt wird diese Art zu reisen immer beliebter.

Viele spannenden Reisemomente wünscht Ihr Caravan Thein Team!

Angebote des Monats

angebote oktober

 

Das war der Caravan Salon 2018

CSD Impressionen 2018 02

 

Der Caravan Salon Düsseldorf 2018 hat alle Erwartungen übertroffen und konnte das Rekordergebnis des Vorjahres noch einmal deutlich steigern. Die weltweit größte Messe für Reisemobile und Caravans erlebte bei der 57. Auflage die bestbesuchte Veranstaltung ihrer Geschichte.
Die zahlreichen Besucher des Frankana Freiko Messestandes konnten sich ausführlich über kommende Neuheiten informieren. Ein besonderes Highlight war der täglich stattfindende Wettbewerb – es galt, schnellstmöglich ein Wurfzelt zusammenzulegen. Als Preis winkte ein solches Zelt. Der Rekord im Zusammenlegen lag zuletzt bei sage und schreibe 29 Sekunden! Und wer schon mal ein Wurfzelt abgebaut hat, der weiß vermutlich, was das bedeutet!
 

Spotlight Caravan Salon 2018 - Freizeitfahrzeuge

CSD Impressionen 2018

In 13 Hallen und auf dem Freigelände präsentierten mehr als 600 nationale und internationale Aussteller ihre Innovationen und aktuellen Modelle. Dabei wurden auf über 214.000 Quadratmetern rund 2.100 Freizeitfahrzeuge gezeigt. Zukunftsorientierte Studien mit vielen tollen Ideen in Form von Konzept-Fahrzeugen wurden dem breiten Publikum vorgestellt.
 
e.home coco von Dethleffs
Bisher gab es noch keinen Caravan mit Elektro-Antrieb, aber wenn es nach Dethleffs geht, gehört dieses Statement bald der Vergangenheit an. Dort hat man mit dem e.home coco einen Wohnwagen mit unterstützendem Elektromotor entwickelt, der ähnlich unterstützend wirkt, wie der Antrieb eines E-Bikes. Vorteil: Auch schwach motorisierte Zugmaschinen können diesen Caravan dank der selbsterzeugten Zugentlastung gut ziehen – Zielgruppe hierfür dürften in Zukunft vor allem Elektro-Autos sein. Der Antrieb ist so konzipiert, dass er rekuperiert, sprich auf Gefällestrecken den gewonnenen Strom in die beiden eingebauten Akkus zurückspeist. Zusätzlicher Strom wird über das mit Solarzellen bestückte Fahrzeugdach eingespeist. Im Frühjahr 2019 ist eine Alpenüberquerung geplant. Das Elektro-Auto mit dem e.home coco im Schlepptau wird hier seine Alltagstauglichkeit für das Gespannt unter Beweis stellen.

Rifter von Peugeot
Der Rifter ist der Nachfolger des Partner Tepee oder wenn man will des baugleichen Citroen Berlingo. Dieser wird ab 2019 auch als Allrad-Variante angeboten. Als zusätzliche Option kann er mit einem Dachzelt der Marke Overland ausgestattet werden. Motorisiert ist der Allrad-Rifter mit einem 130 PS-Dieselmotor mit AdBlue-Technolgie. Dank seines 8 Zentimeter höheren Radstandes ist er auch für schwierigeres Terrain geeignet.

Knaus Van TI
Mit diesem teilintegrierten Reisemobil setzt Knaus seit diesem Jahr als erster Hersteller auf den MAN TGE als Basisfahrzeug. Auf dem Carvan Salon aufhorchen lies die Aussage, dass man bei MAN an einer Version mit elektrisch angetriebener Hinterachse für dieses Fahrzeug arbeite. So ausgestatten können größere Strecken dieselbetrieben zurückgelegt werden. Bei Kurzstrecken z. B. im Innenstadtbereich wird auf den E-Antrieb zurückgegriffen. Diesen Ansatz finden wir sehr interessant, vor allem unter Berücksichtigung der aktuellen Dieseldiskussion. Ein weiteres Plus: Die elektrische Hinterachse kann auch als Allradantrieb oder Rangierhilfe fungieren.

Concept Marco Polo
Ebenfalls stark innovationsgetrieben ist die auf dem CSD gezeigte Mercedes-Benz-Studie zum Thema "Smarthome" im Reisemobil. Das dabei präsentierte Wohnmobil wurde mit einer zentralen Sprachsteuerung für alle technischen Komponenten ausgestattet. Dank einer neuentwickelten Schnittstelle, der Mercedes-Benz Advanced Control (MBAC) können zum Beispiel Wassertank-Füllstände und Heizungs-Einstellungen an einem zentralen Ort ausgelesen oder Solarmodul, Markise, Soundsystem, Ambientelicht und Trittstufe gesteuert werden.

Citroën Typ H Wildcamp
Der neue Trend heißt Retro! Kennen Sie noch den Lieferwagen-Klassiker Typ H, der ab 1948 als „Wellblechkiste“ von Citroën gebaut wurde?
Mit dem Umbausatz kann man einen aktuellen Jumper L2H2, Baujahr 2017, den Look des legendären Citroën geben. Für das zeitgemäße Innere des Fahrzeugs wird vom Spezialisten Pössl mit dem Ausbau Roadcamp-R gesorgt. Das spezielle Umbaukit aus ist Fiberglas und kann bei der Firma Caselani aus Italien erworben werden.

Kastenwagen-Trend – breite Dachfenster
In den neuen Modellen von Dreamer und Adria auf Ducato-Basis lässt es sich luftig leben – nicht zuletzt dank der Option ein breites Skyroof an Stelle des verbauten Dachstaukastens einzubauen. So erhält man – ähnlich wie in vielen größeren teil- oder vollintegrierten Modellen – einen lichdurchfluteten Innenraum.
Eine kleinere Fenstervariante wird von Malibu in seinen neuen Campingbussen angeboten.
 

Spotlight Caravan Salon 2018 - Campingzubehör

Messeneuheiten

Auch beim Camping- und Caravaning-Zubehör hat sich vieles getan. Hier präsentieren wir Ihnen die interessantesten Neuerungen. Teils sind sie schon über den Campingfachhandel lieferbar. Andere werden in der neuen Saison erhältlich sein. Freuen Sie sich darauf!
 
 
 

Ein langer Sommer voller Abenteuer neigt sich nun langsam seinem Ende entgegen. Als krönender Abschluss Campingsaison findet gerade in Düsseldorf der Caravan Salon statt – er läuft noch bis morgen. Es deutet sich schon an, dass es viele tolle Neuheiten für die nächste Saison geben wird. Auch wenn Sie bis jetzt noch nicht dort waren, werden wir Ihnen im nächsten Newsletter über alle Neuerungen berichten. Wir bieten aber auch virtuell die Gelegenheit "dabei" zu sein: Mittels einer kleinen Umfrage unseres Lieferanten Frankana Freiko können Sie mit uns über Ihre Campingvorlieben kommunizieren und uns aktiv bei der Verbesserung unseres Sortiments helfen.

Angebote des Monats

angebote

 

Sonnenpower pur: Der erste komplett solar-betriebene VW-Bulli

solarbericht

 

Während große Autokonzerne noch darüber nachdenken, welches der beste altenative Antrieb ist, haben Brett und Kira Belan aus USA ihre ganz persönliche Lösung gefunden: Ihr Bulli-Camper fährt komplett autark mit Solarstrom durch's Land!
Lesen Sie mehr auf Website camperstyle.net.
Wir haben übrigens zum Thema Photovoltaik eine Menge zu bieten. In unserem Onlineshop finden Sie alles, was Sie zur Versorgung Ihres Campingfahrzeuges mit Sonnenrstrom benötigen

Camping ist die schönste Sache der Welt. Es gibt so viele unterschiedliche Varianten diese Art Urlaub zu leben. Ob groß oder klein. Jung oder Alt. Camping kennt keine Grenzen. Ab Ende des Monats winkt der Caravan Salon Düsseldorf mit allem, was man zum Campen braucht. Angefangen vom kleinsten Ersatzteil bis zum vollintegrierten Großraumwohnmobil kommt jeder auf seine Kosten.
Unser Lieferant Frankana Freiko ist auch wieder mit einem Stand (Halle 13 / A45) vertreten. Kommen Sie! Es lohnt sich.
 

Angebot des Monats

Angebot Header August

 angebote august

Car-toon

Car toon

Vorbeikommen und gewinnen

Gewinnspiel1 CSD

Am 25.8.2018 öffnet der Caravan Salon auf dem Messegelände in Düsseldorf seine Pforten für das interessierte Publikum. Die weltgrößte Messe für Caravans und Reisemobile zeigt bis einschließlich 2.9.2018 alle Neuheiten rund um das mobile Wohnen.
Informieren Sie sich am Stand von Frankana Freiko zu den neuesten Campingzubehör-Trends.
Und nehmen Sie an den Gewinnspielen teil. Alle Infos dazu erhalten Sie direkt am Stand.
Als Preis winkt z. B. täglich ein tolles PopUp-Zelt!

 

 

 

Der Umzug in die neuen 20.000 qm großen Räumlichkeiten (ehemaliger Obi-Baumarkt in Schweinfurt am Hainig) findet im Frühjahr 2019 statt.

Aufgrund der vielen verkauften Fendt-Wohnwagen und der damit verbundenen guten Auftragslage ist es uns nicht möglich, den Umzug in die neuen 20.000 qm großen Räumlichkeiten (ehemaliger Obi-Baumarkt in Schweinfurt am Hainig) im Herbst 2018 durchzuführen, sondern der Umzug wird erst im Frühjahr 2019 stattfinden.

Ein Ausverkauf auf dem jetzigen Wohnwagengelände und im Zubehörladen der Fa. Wolfgang Thein GmbH in der Karl-Götz-Str. 9 in 97424 Schweinfurt wird bei der „Mega Freizeit Messe“ der Fa. Thein am 15. + 16. September 2018 mit hohen Preisnachlässen stattfinden.

Ein Besuch lohnt sich !

Servicepartner von: servicepartner

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok