News

& Angebote

13. - 21.01.2018

Wir sind auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit vertreten.

Sie finden uns auf dem Fendt-Caravan Stand. Bitte fragen Sie an der Information nach unseren Verkäufern.

Fendt
Klaus Winzinger, Carsten Melzer und

Sunlight
Daniel Crestani


http://www.messe-stuttgart.de/cmt/
Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Wieder ist ein Jahr vergangen und das neue beginnt gerade. Wir hoffen, dass 2017 für Sie ein erfolgreiches und gutes Jahr war und wünschen Ihnen ein mindestens ebenso gelungenes 2018!
Ab Mitte des Monats liegt der neue Hauptkatalog 2018 beim Fachhändler für Sie bereit – Sie können sich auf viele interessante Neuheiten freuen.
Das Jahr beginnt so aktiv, wie das alte beendet wurde: Auf der Messe CMT in Stuttgart heißt die Caravaning- und Freizeit-Branche Sie ab dem 13. Januar 2018 herzlich willkommen. Im Frühjahr folgen dann weitere Messen, die wir Ihnen hier zusammengestellt haben.

Der neue Katalog – im Januar bei Ihrem Fachhändler

Katalog2018

 Im Januar erscheint der neue Hauptkatalog unseres Lieferanten Frankana Freiko. Auf 816 Seiten finden Sie in kompakter und übersichtlicher Form alles an Caravaning- und Campingzubehör, was für einen gelungenen Urlaub benötigt wird und noch mehr.

Der Katalog umfasst 17 Themenbereiche mit über 12.000 Artikeln. Er liegt beim Fachhandel für Sie bereit. Als Online-Blätterkatalog steht er ab Mitte Januar zur Verfügung.

Alles frisch – dank Thetford Originalersatzteilen

thetford neu

Probleme mit Dichtungsgummis von Thetford Cassettentoiletten gibt es bei uns nicht!

In letzter Zeit häuften sich die Beschwerden zu Cassettentoiletten der Firma Thetford.
Bei Modellen, bei denen die Schieberdichtung des Fäkalientanks ausgetauscht worden ist, traten gehäuft Undichtigkeiten und damit verbunden unangenehme Gerüche auf. Bisweilen erwies sich die Ersatzdichtung nicht als funktionsfähig, was auch zu Beschädigungen an der Toilette selbst führen konnte.
Das Qualitätsmanagement der Firma Thetford ging der Sache umgehend nach. Es zeigte sich, das angeblich baugleiche Dichtungen eines anderen Herstellers eingesetzt worden waren, die sich als mangelhaft herausstellten.
Im eigens angestellten Vergleichstest mit original Thetford-Schieberdichtungen (Art-Nr. 301/095 und 301/404) traten diese Schwächen, wie zu erwarten war, nicht auf.

Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass Sie bei uns ausschliesslich Originalersatzteile von Thetford bekommen.
Auch von anderen Herstellern gibt es bei uns nur Originalersatzteile!

Es besteht also keine Anlass zur Sorge. Wir wünschen Ihnen einen geruchsneutralen und frischen kommenden Campingurlaub.

 

cmt header

Als erste Urlaubsmesse des Jahres ist die CMT für die gesamte Reisebranche Startpunkt in die neue Saison und Trendbarometer zugleich. Das reisefreudige Publikum sorgt für die ersten Umsätze des Jahres und freut sich auf neue Reiseziele, Caravans, Zubehör und einen Urlaubstag auf der CMT.

Camping- und Reisemessen bis Sommer 2018

cnt2018
boot2018
dd
essen
free
nuernberg
Stuttgart:
13. - 21.1.
Düsseldorf:
20. - 28.1.
Dresden:
26. - 28.1.
Essen:
21. - 25.2.
München:
21. - 25.2.
Nürnberg:
28.2. - 4.3.
berlin
bdvilbel
tulln
bdkissingen
outdoor
csd2018
Berlin:
7. - 11.3.
Bad Vilbel:
9. - 11.3.
Tulln:
22. - 25.3.
Bad Kissingen:
31.5. - 3.6.
Friedrichshafen:
17. - 20.6.
Düsseldorf:
25.8. – 2.9.

 

Aqua Kem Blue Konzentrat – NEU!

aquakem

campingcard acsi 2018Ab sofort ist die Asci Camping Card 2018 bei uns erhältlich

  • Bis zu 50% Vergünstigung
    Fünf feste, niedrige Übernachtungstarife
  • Auf 3319 Campingplätzen akzeptiert
    Jährlich von ACSI inspiziert
  • Kinder gratis mitnehmen auf +700 Campingplätzen
    3 Kinder bis einschließlich 5 Jahre im Tarif inbegriffen

"Lass es schnei'n, lass es schnei'n, lass es schnei'n" – so lautet die deutsche Übersetzung des beliebten Klassiker von Dean Martin. Viele freuen sich auf Feiertage im Schnee. Ob es im Flachland damit heuer was wird, bleibt wie immer spannend bis zum Schluss. Gut, wenn man als Wohnmobil- oder Caravanbesitzer flexibel ist und dem Schnee auch spontan hinterherfahren kann – vorausgesetzt man findet auch einen Campingplatz, der entsprechend Wintercamping anbietet. Wenn man sich auf die Reise ins verschneite Mittel- oder Hochgebirge begibt, sollte man zuvor einige Vorkehrungen treffen und das Fahrzeug entsprechend ausrüsten. Auch vor Ort sind einige Dinge zu beherzigen damit der Aufenthalt im Schnee ein Erfolg wird.

Angebot des Monats

angebote dezember

 

Camping-Winter-Freuden

wintercamping 129589402

Das Campen mit Wohnmobil oder Caravan in der kalten Jahreszeit erfreut sich immer größerer Beliebheit. Damit es gelingt und nicht zu einer unkontrollierbaren Herausforderung wird – was durchaus geschehen kann, wenn man wesentliche Aspekte nicht beachtet - haben wir hier einige wichtige Tipps für Sie zusammengetragen.
Vor dem Start sollte man in erster Linie checken, ob die Heizung mit voller Leistung funktioniert. Bei einem Probelauf sollte aus allen Gebläseöffnungen ein deutlicher Warmluftstrom kommen. Wenn man eine Warmwasserheizung im Betrieb hat, ist die Füllstandskontrolle, die Funktionsprüfung der Umwälzpumpe sowie die korrekte Entlüftung des Systems von großer Bedeutung. Aber auch die weitere Fahrzeugtechnik unterliegt im Winter anderen Ansprüchen als im Sommer: Hier v. a. Herd, Wasserpumpe und Innenbeleuchtung überprüfen.

Auch was Isolation betrifft, ist es sinnvoll, sich Gedanken zu machen: Eine Winterabdeckung sollte außen auf Be- und Entlüftungsgitter des Kühlschranks angebracht werden, denn sonst kann kalte Luft nach innen gelangen. Große Fenster- und Fahrzeugflächen kann man zusätzliche mit passenden Isoliermatten und -hüllen, die im Caravaning-Fachhandel zu beziehen sind, schützen. So bleibt die Heizenergie recht zuverlässig in der warmen Stube. Bodenschürzen, die den Raum unter dem Fahrzeug abschliessen, verhindern Zugluft und große Kälte von unten. Man sollte beim Abdichten darauf achten, dass nicht alles abgedichtet wird, sondern dass dafür vorgesehenen Öffnungen auch Zu- und Abluft durchlassen können. Eine zusätzliche Fußraumisolierung oder ein Teppich bewirken manchmal Wunder.

Für die An- und Abreise sollte das Fahrzeug verkehrstechnisch winterfit sein. Bei der Fahrt in schneereiche Gegenden muss man in Deutschland und Österreich mit Winterreifen unterwegs sein. Auch in der Schweiz fährt man besser "mit", denn im Falle eines Unfalles haftet man u. U., wenn man "ohne" unterwegs war. Und wenn richtig Schnee liegt, sind Schneeketten sehr zu empfehlen. Besonders im Alpenraum gilt bisweilen Kettenpflicht.

Sobald man das Ziel erreicht hat, zunächst für einen sicheren Fahrzeugstand sorgen, z. B. durch dass Unterlegen von Stützplatten unter Reifen und Stützen. Dann gilt es, die Ver- und Entsorgung sicherzustellen. Finden Sie heraus, welche Anlagen auf dem Platz auch bei Frost in Betrieb sind. Nicht alle Entsorgungsstationen sind beheizt und einsatzbereit. Gleiches gilt für die Frisch- und Abwasserführung. Und wer sein Brauchwasser im Eimer auffängt, sollte sich erkundigen, wo er den gefrorenen Grauwasserklotz entsorgen kann.

Im Winter ist ein winterfestes Vorzelt sehr empfehlenswert – denn es fungiert als Wärmeschleuse und erweiterter Eingangsbereich. Das Innere wird mit einem passenden Vorzeltteppich ausgelegt – ein Teil ist dann z.B. für nasse und schmutzige Stiefel und Winterbekleidung vorgesehen.

Die Bordbatterien verlieren bei Kälte einen Teil ihrer Leistungsfähigkeit.Wir raten Ihnen, die Stromreserven möglichst voll zu nutzen und das Fahrzeug ein paar Tage vor Abreise an ein 230 Volt-Stromnetz anzuschliessen. Tipp: Trennen Sie zwischendurch einmal die Verbindung, um so einen neuen Ladezyklus anzustoßen. Vor Ort ist die Stromversorgung in der Regel unkompliziert.

Der Brennstoff für die Wohnraumheizung ist in der Regel Gas. Hier sollten Sie die notwendigen Reserven an Bord haben und die Funktionsfähigkeit der Heizungstechnik sicherstellen. Eine 11-Kilo-Flasche hält in der Regel 3 Tage, dann muss sie getauscht werden. Wir empfehlen Ihnen ein automatisches Umschaltventil – es lässt selbstständig die Reserveflasche ans Netz gehen. Falls Sie manuell umschalten, ist ein Enteisungsspray für den Gasflaschenanschluss sinnvoll.

Beim ersten Aufheizen vor Ort empfehlen wir Ihnen im Fahrzeuginneren alle Klappen und Schranktüren aufzumachen um die Wärme gleichmäßig im Raum zu verteilen. Nachts die Rollos nicht ganz zu machen, denn durch das Atmen beschlägt die Scheibe und am nächsten Tag läuft unter Umständen richtig viel Kondenswasser die Scheibe hinunter. Wegen des vergleichsweise kleinen Raumvolumens ist es aber auch tagsüber wichtig, Schwitzwasser zu vermeiden, also: regelmäßig stoßlüften und aufheizen. Kalte Außenluft ist trocken und kann, wenn sie erwärmt wird, viel Feuchtigkeit aufnehmen!
Die Lüftungsklappen müssen beim Heizen auch im Winter offen sein. Dachkamine brauchen bei starkem Schneefall eine Verlängerung damit sie nicht mit Schnee verstopfen. Bei Nacht kann man die Heizung runterschalten. Außerdem ist ein kleiner Elektroheizer angebracht, weil die Gasheizung auch mal stillstehen könnte. Bitte Umluftgebläse eingeschaltet lassen, sonst frieren über Nacht die Wasserschläuche ein.

Während der An- und der Abreise sollte der Warmwasserboiler entleert werden da das Wasser (auch auf der Fahrt) gefrieren könnte. Nach der Ankunft empfehlen wir Ihnen den Warmwasserboiler mit warmen Wasser zu füllen, da bei Temperaturen unter Null das Wasser bereits in der Leitung gefriert. Überprüfen Sie auch , ob Schlauch und Schellen fest sitzen, bevor Sie Wasser einfüllen.

Zu guter Letzt: Besen zum Abkehren von Zelt und Schneeschaufel nicht vergessen!

Wenn Sie diese Tipps beherzigen, sollte einem gelungenen Winterurlaub in Caravan oder Wohnmobil nichts mehr im Wege stehen.

 

 

Winter-Genuss

winterrezept

Hüftsteak mit Grilltomate

1. Steaks auf die Arbeitsfläche legen und leicht flach klopfen. Zitronenschale mit Tabasco und Whiskey verrühren. Knoblauch schälen und dazupressen, mit Paprika, Ahornsirup, Senf und Cayennepfeffer verrühren. Mit den Steaks zusammen in einen Gefrierbeutel
geben und die Marinade in die Steaks einmassieren. Mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

2. Die Steaks aus der Marinade nehmen, mit Küchenpapier trocken tupfen und mit etwas Öl bepinseln. Die Tomaten waschen, halbieren und mit etwas Öl bestreichen.

3. Steaks bei starker Hitze auf jeder Seite 3 Minuten (rosig) bis 5 Minuten (durch) grillen. Tomaten am Rand des Grills auf den Schnittflächen rösten. Steaks in Folie gewickelt weitere 5 Minuten ziehen lassen. Steaks und Tomaten salzen, pfeffern und gemeinsam servieren.

Für 4 Portionen:
4 Hüftsteaks (à 200 g)
abgeriebene Schale von
1 unbehandelten Zitrone
1 Spritzer Tabasco
4 EI Bourbon-Whiskey
3 Knoblauchzehen
1 Tl Paprikapulver
2 Tl Ahornsirup
1 Tl Senf
1/2 Tl Cayennepfeffer
4 große Tomaten
Salz, Pfeffer
Öl zum Bestreichen

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten
(plus Marinier- und Grillzeit)
Pro Portion ca. 443 kcal / 1851 kJ
61 g E, 13 g F, 7 g KH

Weitere leckere Rezepte finden Sie im "Fabelhaften Camping & Grill Kochbuch", das im Komet-Verlag erschienen und bei Frankana Freiko unter der Artikelnummer 066/091 erhältlich ist.

Servicepartner von: servicepartner